Weltraumsimulation

Bild des Benutzers andreas

Star Wars: X-Wing

Star Wars: X-Wing ist eine 1993 veröffentlichte Weltraum-Flugsimulation von LucasArts.

Bild des Benutzers comrad

Flight of Nova

Flight of Nova ist eine Simulation eines Raumschiffs im Orbit des vollständig simulierten Planeten NVA-31. Seit Anfang Januar 2023 gibt es eine native Linux-Version. Eine Demo ist auf Steam erhältlich.

Bild des Benutzers comrad

Kerbal Space Program 2

KSP2

Kerbal Space Program 2 ist der - tadaa - Nachfolger von Kerbal Space Program. Er soll im Early Access noch keine native Linux-Unterstützung bekommen, jedoch gehört laut FAQ Linux zum langfristigen Plan.

Bild des Benutzers Commandline

Star Trek: Bridge Commander

Beschreibung

Übernimm das Kommando auf der Brücke.

Du bist der Kapitän
Vom Kapitänssessel aus interagierst du mit deiner 3D-Besatzung und überblickst die Brücke aus der Ego-Perspektive. Mach dich auf die Konsequenzen deiner Entscheidungen gefasst, die den Verlauf des Spiels beeinflussen.

Die Brücke gehört dir
Übernimm die Verantwortung für dein Schiff und deine Mannschaft, indem du Befehle erteilst und einzelne Stationen verwaltest. Deine Crewmitglieder melden relevante Informationen über den Status des Schiffes und warten auf deine Antwort.

Du hast die Kontrolle

Bild des Benutzers xilef

OutpostHD

OPHD

OutpostHD ist eine Reimplementierung des Spiels OUTPOST (Wikipedia) aus dem Jahre 1994, veröffentlicht von Sierra On-Line.
Es handelt sich hierbei nicht um einen Klon sondern um ein komplettes Redesign von OUTPOST, welches das Kernkonzept nimmt und für die Moderne anpasst.

Da bis jetzt nur die Windows Version fertig zu haben ist, darf man den Source für Linux selbst compilieren. Dies geschieht recht einfach indem ihr die unten genannten Befehle in ein Terminal kopiert und ausführt.
 

Bild des Benutzers Commandline

The Orville - Interactive Fan Experience

Beschreibung

Von den Machern des leider eingestellten Stage 9. Die Orville kann in Early Access besucht werden.

Laut ProtonDB sollte das Spiel ohne größere Probleme unter Linux spielbar sein.

Bild des Benutzers Commandline

Adrorium

Beschreibung

Build your ship, defend against drone waves and explore hundreds of sectors filled with stations, asteroids and planets with lots of POIs. The ship systems can be controlled via consoles with several hundred buttons. Craft equipment and blocks, loot the POIs and disabled drones.

Bild des Benutzers comrad

Wing Commander: Privateer

Ein Ableger von Wing Commander aus dem Jahre 1993. Neben dem Original gibt es einen Fan-Port für Linux namens Wing Commander Privateer Gemini Gold.

Bild des Benutzers comrad

Wing Commander 5

Wing Commander: Prophecy
Wing Commander 5: Prophecy

Der fünfte und vorerste letzte Teil der Wing Commander-Serie ist 1997 erschienen. Nachfolger von Wing Commander 4. Laut WineHQ soll das Spiel mit Wine sehr gut laufen.

Bild des Benutzers comrad

Wing Commander 3

Wing Commander III
Wing Commander III – Heart of the Tiger

Der dritte Teil der Wing Commander-Serie nach Wing Commander 2 aus dem Jahr 1994 wurde für DOS und Windows veröffentlicht. Es kann mittels Dosbox unter Linux ausgeführt werden.

GOG-Version

Ladet euch die beiden Setup-Dateien herunter und entpackt diese mit innoextract:

innoextract -L -d /tmp/wc3 -e "setup_wing_commander_iii_1.4_(28045).exe"

Wechselt dann in das Verzeichnis /tmp/wc3/ (oder wohin ihr das auch entpackt habt) und startet das Spiel über Dosbox mit:

cd /tmp/wc3/
dosbox -conf __support/app/dosboxwc3_single.conf .

Inhalt abgleichen
Mastodon